Alle Beiträge von admin

Nur noch 9 Teams!!!

Für das Saisoneröffnungsturnier am 01./02. Februar hat es nur noch 9 Startplätze im Offenen Doppel.  Wir sind extrem glücklich über die zahlreichen Anmeldungen und freuen uns jetzt schon auf das Turnier.
Die Liste mit den angemeldeten Teams findest du hier.

Möchtest du dich noch anmelden? Hier findest du alle Infos und die Anmeldung.

Zuschauer in der Teigi an unserem Jahreseröffnungsturnier 2016 (Bild: Archiv)

Zuschauer in der Teigi an unserem Jahreseröffnungsturnier 2016. Damals noch mit 32 Teams im OD. Heute ist alles ein weinig grösser und professioneller. Der Charme der Teigi bleibt jedoch erhalten.  (Bild: Archiv)

Entschuldigung für unklare Kommunikation

Liebe Tischfussballfreunde, wir bekamen einige Rückmeldungen von unzufriedenen Spieler und Spielerinnen welche gerne die Mixed-Disziplin gespielt hätten dies aber nicht mehr können weil es eine Teamobergrenze gibt. Diese ist gemäss Absatz 6.3.2 im Reglement Individualsport auf 32 Teams beschränkt. Bei allen anderen Disziplinen sind es deren 80 Teams gemäss Absatz 6.3.1 (weil wir 20 Tische haben). An diesen Entscheid der STF-Clubs werden wir uns selbstverständlich auch halten.

Auch nicht alle vom TFCL können beim Mixed mitspielen. Das Duell Hannes gegen Salzi wird es beim Jahreseröffnungsturnier bei dieser Disziplin also nicht geben (Bild: Divy).

Hannes (hier an der Schweizermeisterschaft gegen Salzi) hat zwei Ziele welche er mit dem TFCL erreichen will: Den TFC St. Gallen vom Töggeli-Thron verdrängen und besser kommunizieren (Bild: Divy).

Wir gingen davon aus, dass dies allen Spielerinnen und Spieler klar ist (und es reicht zu schreiben, dass die Anzahl Teams beschränkt ist ohne eine konkrete Zahl anzugeben) und lagen falsch. Es tut uns leid, dass wir die Zahlen nicht pro-aktiv kommunizierten.

Wir freuen uns trotzdem auf euren Besuch.

Wichtige Info zum Jahreseröffnungsturnier

Wichtig: Am 1. und 2. Februar 2020 beim Saisoneröffnungsturnier gibt es eine Teamobergrenze! Entscheidend ist dies vor allem auch für die Mixed-Kategorie. Bei dieser dürfen “nur” 32 Teams mitspielen. Für eure Info: Es haben sich bereits deren 32 angemeldet und diese Disziplin somit ausgebucht! Diejenigen Teams die sich zuerst anmelden haben Vorrang. Auch im Offenen Doppel ist bereits über die Hälfte der Plätze belegt (Obergrenze: 80 Teams). Also: Anmelden so schnell als möglich! Am kommenden Wochenende wird dann der aktuelle Anmeldestand auf unserer Homepage hochgeladen.

Haben sich die beiden Herren schon angemeldet? Am Ende dürfen Peter und Adrian, die Sieger aus dem Jahr 2017, nicht mitspielen weil sie sich zu spät anmelden!

Haben sich die beiden Herren schon angemeldet? Am Ende dürfen Peter und Adrian, die Sieger aus dem Jahr 2017, nicht mitspielen weil sie sich zu spät anmelden!

Schweizermeister

An der Schweizermeisterschaft in Bern (4. und 5. Januar 2020) konnte Hannes seinen Titel verteidigen. Gemeinsam mit Pascal Salzgeber (Capricorn Haldenstein) wurde er zum dritten Mal in Serie Schweizermeister im Herren Doppel. Die beiden bewiesen Nervenstärke und setzten sich in unglaublich umkämpften Partien gegen ihre Widersacher durch. Es kam für die beiden Herren noch besser: Im Einzel spielten sie sich beide bis ins Finale. Der Titel ging dann aber verdientermassen ins Bündnerland.

Hannes und Salzi im Viertelfinale des Herren-Doppels (Bild: An).

Hannes und Salzi im Viertelfinale des Herren-Doppels gegen Fabio Di Santo und Marcel Glaus (Bild: An).

Im Mixed erkämpfte sich Sandra gemeinsam mit Thomas Maurer (TFK Rüti) den zweiten Platz. Im Finale verloren die beiden gegen Claudia Fotsch und Silvan Zuber (beide TFCZ). Eindrücklich dabei ist, dass Claudia einen Hattrick schaffte: Sie gewann neben der Mixed-Disziplin auch das Damen-Einzel und Damen-Doppel. Wir ziehen unser TFCL-Chäppi. Gute Dritte im Mixed wurde Trix gemeinsam mit Pascal Salzgeber. Seya gewann gemeinsam mit Samira Innoccente (TFCZ) das Junioren-Doppel. Wir gratulieren dem jungen Mann ganz herzlich und freuen uns bereits jetzt auf seine weiteren Erfolge. Gratulieren möchten wir auch Stefanie, welche gemeinsam mit Eduardo Codorniu im Helvetia Heroes Cup gute Dritte wurde. In derselben Disziplin gewannen Daniel und Walter das B-Tableau. Die restlichen Resultate der Schweizermeisterschaft findet man hier.

Das Finale im Junioren-Doppel.

Das Finale im Junioren-Doppel (Bild: Peter).

Die oben beschriebenen Erfolge sind toll. Sie konnten aber nur gefeiert werden, weil unzählige Helferinnen und Helfer einen unglaublichen Effort leisteten. Wir möchten uns beim OK des Events (Adrian, Anja, Manuel, Michael Sätteli und Stefan Schöb) und der grossen Anzahl an Freiwilligen ganz herzlich bedanken. Es war für uns eine Ehre bei diesem tollen Event dabei sein zu dürfen.

Walti und Dani sind die stolzen Gewinner des B-Tableaus des Helvetia-Heros-Cup.

Walti und Dani sind die stolzen Gewinner des B-Tableaus des Helvetia Heros Cup haben Freude am Event dabei sein zu dürfen (Bild: Hannes).

Und: Nach dem Töggeliturnier ist vor dem Töggeliturnier. Deshalb: Die Anmeldung für unser Turnier am 1. und 2. Februar 2020 in Sarnen findest du hier. Wir freuen uns auf deinen Besuch.

Töggeliturnier in Sarnen

Am 1. und 2. Februar 2020 organisiert der Tischfussballclub Luzern ein Turnier der Swiss Tablesoccer Series in der Aula Cher in Sarnen. Im Rahmen dieses Turniers findet am Samstag, 1. Februar auch ein Töggeli-Turnier für Nicht-Profis statt. Das Rookie-Turnier für Hobby- und Beizenspieler startet um 17:00 Uhr. Wer sich zusätzlich gerne mit Profis aus der ganzen Schweiz messen möchte, darf bereits um 10:00 Uhr mit seinem Doppelpartner antreten. Selbstverständlich darf man bei beiden Disziplinen gleichzeitig antreten (die gesamte Ausschreibung findest du hier). Wichtig: Man muss sich voranmelden, hier der Link dazu. Wir freuen uns auf ein spannendes Turnier!

Saisoneröffnungsturnier

Eines der grössten Tischfussballturniere der Schweiz steht kurz bevor. Hier kommen alle Infos die du benötigst.

Das wichtigste zu erst. Eine Voranmeldung ist zwingend, du findest sie hier. Die angemeldeten Teams werden innert nützlicher Frist auf der Internetseite unter der Rubrik Saisoneröffnungsturnier aufgeschaltet. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Bist du ein alter Hase in der “Töggeliszene”, dann findest du alles was du brauchst in dieser Ausschreibung2020. Du bist neu und willst an diesem grossen Event dabei sein, dann erklären wir dir kurz, was du machen musst.

Muss ich mich mit einem Partner anmelden?
In den Doppel Disziplinen musst du dich mit einem fixen Partner anmelden. Du spielst dann das ganze Turnier mit diesem Partner zusammen. In den Einzel Disziplinen natürlich nicht.

Muss ich ein Profi sein, um teil zunehmen?
Nein, im Gegenteil. In der Rookie Disziplin bist du richtig aufgehoben um einen ersten Eindruck zu erhalten. Wenn du dich gegen die beste Töggeler der Schweiz messen möchtest, dann kannst du dich auch in den Offenen Disziplinen anmelden. In diesen Disziplinen spielen Tischfussballspieler aller Stärkeklassen.

Was kann ich alles spielen?
Wenn du noch nie ein offizielles Turnier gespielt oder bei der Swiss Tablesoccer Federation als Rookie gelistet bist, dann kannst du alle Disziplinen spielen. Die Damen Disziplinen sind ausschliesslich für Frauen reserviert, wo hingegen bei den Offenen und Rookie Disziplinen Frauen und Männer spielen dürfen. Bei der Mixed Disziplin muss eine Frau mit einem Mann spielen.

Wie muss ich mich anmelden?
Du und dein Partner müssen sich über den Link anmelden. Eine Voranmeldung ist zwingend. Die Startgebühr kannst du vor Ort bezahlen.

Gibt es Verpflegung?
Du wirst an unserem Turnier voll umfänglich verköstigt.

Wann beginnt es?
Die Startzeiten und alles weitere findest du in der Ausschreibung.  Es ist wichtig, dass du pünktlich erscheinst, ansonsten verfällt dein Startplatz.

Wie lange dauert es und wie viel spiele ich?
Das hängt natürlich davon ab, wie gut du spielst. Die angestrebten Finalzeiten findest du in der Ausschreibung. Wenn du viel spielen möchtest, dann empfehlen wir dir das Rookie Doppel und das Offene Doppel zu spielen.

 

Bist du noch nicht ganz sicher? Unten ist ein Bild des letztjährigen Turnieres. Falls du noch mehr Impressionen möchtest, dann schau doch mal hier.

Finde Stefan - oder: Das tolle Panorama an unserem Turnier (Bild: Adrian)
Finde Stefan – oder: Das tolle Panorama an unserem Turnier (Bild: Adrian 2019)

 

Jahreseröffnungsturnier findet in Sarnen statt!

Unser Jahreseröffnungsturnier (1. und 2. Februar 2020) findet in Sarnen statt. Die genaue Adresse des Veranstaltungsortes lautet:

Aula Cher, Cherweg, 6060 Sarnen.

Das Jahreseröffnungsturnier findet im Herzen der Schweiz statt: Kanton Obwalden.

Das Jahreseröffnungsturnier findet im Herzen der Schweiz statt: Kanton Obwalden.

Die Änderung wurde bereits vom STF kommuniziert. Wir danken fürs Verständnis und wünschen frohe Festtage.

Luzern Bier bleibt unser Hauptsponsor

Luzerner Bier - das Original.

Luzerner Bier – das Original.

Wir sind stolz verkünden zu dürfen, dass Luzerner Bier auch nächstes Jahr unser Hauptsponsor bleibt. Die Brauerei Luzern AG produziert seit 2010 mitten in der Stadt Luzern und setzt sich für die Biervielfalt in der Region ein.

Hannes, Matteo, Adrian und Martin tragen unseren Hauptsponsor mit Stolz auf der Brust.

Hannes, Matteo, Adrian und Martin tragen unseren Hauptsponsor mit Stolz auf der Brust.

 

Jahreseröffnungsturnier 2020

Tolle News – Agenda hervor nehmen und folgende Daten dick anstreichen! Das Jahreseröffnungsturnier vom TFCL findet am 1. und 2. Februar 2020 in Sarnen OW statt. Wir freuen uns schon jetzt auf deinen Besuch. Weitere Infos folgen bald.

Das Finale im Offenen Doppel der letzten Durchführung (Bild: An)

Das Finale im Offenen Doppel der letzten Durchführung (Bild: An)

Résumé Swiss Tablesoccer League

 

Bild 1: Finalspiel in der Super League. Adi und Martin gegen Filip und Märcu (ST. Gallen)

Bild 1: Finalspiel in der Super League. Adrian und Martin gegen Filip und Märcu (ST. Gallen)

 

Ansage: Titelverteidigung

Letztes Jahr konnten wir in den zwei obersten Liegen der Schweiz dominieren. Sprich wir wurden Schweizermeister bei den Damen und in der offenen Liag. Und wie es Martin formulierte: “Das wemmer au bliebe!”.

Wer hier nun jedoch eine Lobeshymne auf uns selbst erwartet, den muss ich bereits hier enttäuschen. Für einen Meistertitel hat es nicht ganz gereicht, das Wochenende bietet jedoch verschiedene andere erwähnenswerte Geschichten.

TFCL 3: Ricardo, Dani, Flo, Steffi, Michele und  Seja (h. l. n. v. r.)

TFCL 3: Ricardo, Daniel, Flo, Steffi, Michele und Seja (h. l. n. v. r.)

Wir sind stolz darauf, dass wir 4 Teams stellen konnten. In jeder Liga spielte ein Team des TFCLs um die Podestplätze mit. So auch das Team von Captain Daniel in der 3. Liga, der Promotion League. Er trat mit einem motivierten Team an. Unter ihnen waren Spieler mit wenig Turniererfahrung und trotzdem boten sie gestandenen Turnierspielern die Stirn. So reichte es für den veritablen 6. Platz. Nächstes Jahr ist also wieder mit dem Team TFCL 3 um Captain Daniel zu rechnen und wie er es pflegt zu sagen: “Wir kommen nächstes Jahr wieder und zwar stärker!”.

Matteo (links) und Hannes (rechts) motivieren sich gegenseitig für das kommende Spiel.

Matteo (links) und Hannes (rechts) motivieren sich gegenseitig für das kommende Spiel.

In der Challenge League spielte das Team TFCL 2 von Captain Wilson mit dem Ziel, den Aufstieg in die 1. Liga zu schaffen. Nach gelungenem Start brach das Team jedoch ein. Folglich wurde die angestrebte Taktik auf den Haufen geworfen und somit die Aufstellung umgekrempelt. Dies bewirkte die erhoffte Steigerung, trotzdem wurde das anfänglich hohe Niveau am Samstag nicht mehr ganz erreicht. Die Lösung? – Wilson schüttelte kurzerhand 2 Asse aus dem Ärmel. Mit den am Sonntag neu eintreffenden Spielern Michele und Fabio D.C. konnten die letzten zwei Vorrundenspiele gewonnen werden. Der Aufstieg rückte dadurch wieder in greifbare Nähe. Im Halbfinal stand ihnen jedoch das Team Foosballeur im Weg. Der TFCL 2 konnte leider ihre Gegner nicht hinter sich lassen. Das Team wollte jedoch das Wochenende mit einem Sieg abschliessen. So besiegten sie in vollerTFCL Manier, mit vollem Elan und Kampfesgeist, das Team Fordere Zürich 3 und holten sich den super 3. Platz.

 

TFCL 1 Damen: Petra, Sändle, Bea, Marina und An (l. h. n. r. v.)

TFCL 1 Damen: Petra, Sandra, Bea, Marina und An (l. h. n. r. v.)

 

Für die Damen stand die Titelverteidigung der Swiss Tablesoccer League an erster Stelle. Das Damenteam platzierte sich nach einer guten Vorrunde auf den zweiten Rang. Im Halbfinale konnte sich das Team um Captain Sandra gegen die Damen der fordere.ch aus Zürich durchsetzen. Im Finale standen die Damen des TC Emmental gegenüber. Nach heiss umkämpften Duellen und trotz starken Leistungen und Kampfgeist konnten sich unsere Damen leider nicht durchsetzen und erreichten den zweiten Rang.


TFCL 2: Reto (links) und Marc. Im Hintergrund sehen wir Luca (links) und den Captain Willy.

TFCL 2: Reto (links) und Marc. Im Hintergrund sehen wir Luca (links) und den Captain Wilson.

Luca (rechts) und Willy (links)

Luca (rechts) und Wilson (links)

 

TFCL 1: Verlieren jedoch mit Stil!

Auch für die Herren stand die Titelverteidigung an. Der grosse Gegner war klar der TFC St. Gallen, jedoch waren alle Teams eine grosse Herausforderung und verlangten vollste Konzentration. So gewann das Team TFCL 1 mit Captain Martin 6 von 7 Vorrundenspielen. Mit einer guten Leistung spielte sich der TFCL 1 im Halbfinal gegen das Team Fordere.ch in den Final.  Dort wartete der TFC St. Gallen, gegen welche das eine verlorenen Vorrundenspiel resultierte. Item. Im Final wollte man alles anders machen und die spielerisch überlegenen St. Galler aus der Reserve locken. Mit einer grandiosen Teamleistung erspielte sich der TFCL 1 ein Unentschieden in den Sätzen. Ergo musste das Penaltyschiessen entscheiden. Nach den ersten 5 Penaltys lag es wieder 2 zu 2 unentschieden. Es musste so kommen, der Sudden Death sollte über den Schweizermeistertitel entscheiden. Nach weiteren 3 Schützen gelang es dem TFC St. Gallen das Penaltyschiessen für sich zu entscheiden und somit den Titel zu gewinnen. ­­­­­­- Ein würdiges Finalspiel für eine Schweizermeisterschaft.

 

TFCL 1: Hannes, Matteo, Adi, Martin, Jorge, Peter. (l. n. r.) Pascal fehlt auf diesem Bild

TFCL 1: Hannes, Matteo, Adrian, Martin, Jorge, Peter. (l. n. r.) Pascal fehlt auf diesem Bild

Der TFCL gratuliert allen Aufsteigern, allen Gewinnern und möchte sich bei den Organisatoren herzlich bedanken.

PS: Nächstes Jahr schlägt der TFCL wieder zurück!