Training in Kleingruppen

Während der FCL erst diese Woche das Training wieder aufnahm [1], startete der TFCL schon letzte Woche, 11. Mai, mit den Übungseinheiten.

Peter (rechts mit Null Punkten) und Hannes trainieren Einzel.

Peter (rechts mit Null Punkten) und Hannes trainieren Einzel.

Herzlich bedanken wir uns beim STF für das erstellte Schutzkonzept. Dieses hat uns beim Erarbeiten eines eigenen Schutzkonzeptes Unterstützung geboten. Momentan findet der Trainingsbetrieb in Kleingruppen statt. Es wird Einzel trainiert und aus organisatorischen Gründen sind ausschliesslich TFCL-Mitglieder beim Training zugelassen. Sobald sich dies ändert, werden wir informieren. Wir danken fürs Verständnis.


[1] noch mit dem Kopf beim lockeren 1:0 Heimsieg gegen den FC St. Gallen (vgl. hier).

REGIO-TOUR IN LUZERN

Liebe Tischfussballfreunde

Leider müssen wir die Regio-Tour in Luzern vom 21. Mai aufgrund des Coronavirus absagen.

An dieser Stelle möchten wir uns noch ganz herzlich beim Verband für die klare Kommunikation bedanken (vgl. hier).

Bleibt gesund und bis bald

Wichtige Mitteilung: Corona – Situation

Die STF hat bereits letzten Sonntag, 15.03.2020 über die Auswirkungen des Coronavirus auf den Turnierkalender informiert (siehe www.swisstablesoccer.ch). Dafür möchten wir uns bedanken. Der TFC Luzern folgt nun der Empfehlung des STF Vorstandes und des Bundesrats und wird bis auf weiteres das Training aussetzten. Wir werden alle “Töggeli Interessierten” auf dem laufenden halten, ab wann unser Lokal wieder die Tore öffnet.

Wir hoffen damit, dass auch der TFC Luzern seinen Beitrag zur Eindämmung des Coronavirus leistet.

Martin wird jetzt vermehrt zu Hause trainieren damit wir den TFC St. Gallen im Herbst wieder in der regulären Spielzeit besiegen (und nicht ins Penaltyschiessen müssen).

Martin wird jetzt vermehrt zu Hause trainieren damit wir den TFC St. Gallen im Herbst in der regulären Spielzeit besiegen (und nicht ins Penaltyschiessen müssen).

Luzern zu Besuch an der Swiss Tablesoccer Serie in Genf

WhatsApp Image 2020-03-12 at 12.35.01 (1)

Salzi & Bea mit Trophäen

Vor einer Woche fand erstmals die Swiss Tablesoccer Serie in Genf  statt. Das Ullrich-Turnier versprach viele neue Gesichter aus der französischen Schweiz. Auch einige Luzerner Spieler machten sich auf den weiten Weg nach Genf und wurden mit Erfolg belohnt.

Im Finale des Damen Doppels standen sich gerade 3 Luzernerinnen gegenüber. Marina und Beatrice konnten sich leider nicht gegen Sandra und Judith Meisterhans (Fordere Zürich) durchsetzen und belegten somit den 2. Platz.

WhatsApp Image 2020-03-12 at 12.35.01

Marina & Bea mit ihren Trophäen

Nach dem Sieg von Sandra und Judith Meisterhans (Fordere Zürich) im Damen Doppel, sicherte sich Sandra zusätzlich noch mit Silvan Zuber (Walliser TFV) den Sieg in der Kategorie Mixed. Ebenfalls einen Podestplatz holte sich Beatrice zusammen mit Pascal Salzgeber (Capricorn Tablesoccer). Sie konnten sich in einem heiss umkämpften Spiel um den 3. Platz gegen Judith Meisterhans (Fordere Zürich) und Tristan Devaud (foosbaleur) durchsetzen.

WhatsApp Image 2020-03-12 at 14.21.53

Judith & Sandra mit Trophäen

Ein Podestplatz konnte sich Beatrice noch sichern. Im Damen Einzel Finale stand sie wiederhols Judith Meisterhans (Fordere Zürich) gegenüber. Leider konnte sie das Spiel nicht für sich entscheiden und belegte den 2. Schlussrang.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei den Organisatoren vom CFT SALOON ACACIAS bedanken. Wir freuen uns auf das nächste Jahr.

Lieben Dank auch an Bea, welche diesen Bericht geschrieben hat. Grosses Tennis, lieben Dank dafür

Einzel Regio-Tour in Luzern

Am Donnerstagabend, 21. Mai 2020 findet eine Regio-Tour bei uns im Clublokal (Hauptstrasse 40, Luzern/Littau) statt. [1]

Wir kündigen an: Einzel in Luzern (Im Bild: Manuel; Bild: STF)

Wir kündigen an: Einzel in Luzern (Im Bild: Manuel; Bild: STF)

Um 19:30 Uhr startet ein Offenes Einzel. Der Modus ist folgendermassen:

  • Vorrunde (3 Runden): Ein Satz auf 6 Tore, 5:5 Unentschieden.
  • Qualifikation für das KO: Alle die an der Vorrunde teilgenommen haben.
  • KO: Single-KO «Best of 5», jeder Satz auf 5 Tore, im letzten Satz wird auf zwei Tore Differenz gespielt bis 8 Tore.

Das Turnier findet auf drei Garlando-Tischen statt. Eine Anmeldung ist Pflicht. Es werden maximal 16 SpielerInnen für das Turnier zugelassen (Zulassung gemäss Reihenfolge der Anmeldungen). Die Anmeldung (Name, Verein und Informationen über die STF-Lizenz) muss an folgende Mail-Adresse gesendet werden: tfcl_2014@outlook.com.

Wir freuen uns auf euren Besuch und machen darauf aufmerksam, dass das Turnierreglement des STF an diesem Turnier gültig ist. Startgeld ist 5 Franken (plus allfällige Lizenzgebühren), Preisgeld gibt es keines.

Folgende SpielerInnen sind bereits angemeldet: Matteo Cosi, Luca Escribano, Daniel Flüeler, Philipp Gamper, Reto Odermatt, Hannes Wallimann und Seya Zgraggen.

 


[1] Vgl. auch im Turnierkalender des STF.

Jahreseröffnungsturnier 2020

Am letzten Wochenende vom 1. und 2. Februar 2020 hatten wir erneut die Ehre, das Jahreseröffnungsturnier durchzuführen. Obschon wir uns bereits vor dem Turnier diversen Schwierigkeiten stellen mussten, war das Turnier in unseren Augen ein sehr Gelungenes!

Bereits im Vorfeld rieben sich die Töggeler die Augen. Nicht nur, waren das offene Doppel und das Mixed vollständig ausgebucht, auch die Paarungen in den Doppel-Disziplinen boten dieses Jahr ganz viele Überraschungen.

Nach einem interessanten Finale des Damendoppels, welches zwischen Dina Mettler (TFC Zürich) mit Blagovesta Gerova (BGR) (1. Platz) und Dyviam Ruth Täschler (Fordere Zürich) mit der zurückgekehrten Cindy Kubiatowicz (TFC Zürich) (2. Platz) ausgetragen wurde, begann auch um rund 22:00 Uhr das Finale des offenen Doppels. Die grossen Sieger der Königsdisziplin heissen dieses Jahr Thomas Ziegler (TFC St. Gallen) und Serge Lutz (FFT). Die beiden gewannen das Finale gegen Cihan An und Branislav Kovacevic (beide Österreich) und kührten sich somit zum Besten der 80 Teams. Die erfolgreichste Luzernerin war Beatrix Ammann, welche gemeinsam mit Marcel Glaus (TFC St. Gallen) als gut eingespieltes Team das begehrte Mixed gewann. Der Sieg in der Neulinge-Disziplin ging nach Einsiedeln, Vinzenz Ochsner und Ramona Finger setzten sich in der mit 28 Teams gut besuchten Disziplin durch. Weitere Resultate sind hier auf der STF-Homepage ersichtlich.

Das Finale im Offenen Doppel (Bild: TFCL).

Das Finale im Offenen Doppel (Bild: TFCL).

Am Sonntag starteten pünktlich um 10:00 Uhr die Einzeldiszipline. Nachdem Halbfinalspiel von Serge Lutz und Matthias Schöpf,  bzw. Hannes Wallimann und Daniel Morgenthaler, standen sich im grossen Finale der tirolische Titelverteidiger, Matthias Schöpf, und Dani gegenüber – und der Titel konnte wieder nach Österreich getragen werden! Im kleinen Finale siegte Hannes – Trotzdem war es für Serge ein sehr erfolgreiches Wochenende.

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Besucherinnen, Besucher, Helferinnen und Helfer, wie auch Spielerinnen und Spieler bedanken. Die Durchführung des Jahreseröffnungsturnier des STS-Turnierserie 2020 war für uns ein toller Erfolg. Auch ein grosses Dankeschön geht an Stefan Schöb (Fordere.ch) , Sandra Gäumann (TFCL) und Pascal Salzgeber (Capricorn Haldenstein). Die beiden Herren und unsere Dame stellten sich freiwillig zur Verfügung und kümmerten sich um die hervorragende Turnierleitung.

Herzliche Gratulation nach Einsiedeln an das Siegerteam des Neulinge Doppel.

Herzliche Gratulation nach Einsiedeln an das Siegerteam des Neulinge Doppel (Bild: TFCL).

An alle Rookies!!!

Für das Saisoneröffnungsturnier am 01./02. Februar hat es noch Startplätze für das Rookie Doppel frei. Im OD und MX sind alle Startplätze weg. Rookie Doppel, Damen Doppel/Einzel und Offenes Doppel hat es noch freie Startplätze! Wir sind extrem glücklich über die zahlreichen Anmeldungen und freuen uns jetzt schon auf das Turnier. Du kannst dich auch noch für das OD und MX anmelden, dann setzen wir dich auf die Warteliste. Falls ein Team absagt, werden wir dich kontaktieren.
Die Liste mit den angemeldeten Teams findest du hier.

Möchtest du dich noch anmelden? Hier findest du alle Infos und die Anmeldung.

Zuschauer in der Teigi an unserem Jahreseröffnungsturnier 2016 (Bild: Archiv)

Zuschauer in der Teigi an unserem Jahreseröffnungsturnier 2016. Damals noch mit 52 Teams im OD. Heute ist alles ein weinig grösser und professioneller. Der Charme der Teigi bleibt jedoch erhalten.  (Bild: Archiv)

Entschuldigung für unklare Kommunikation

Liebe Tischfussballfreunde, wir bekamen einige Rückmeldungen von unzufriedenen Spieler und Spielerinnen welche gerne die Mixed-Disziplin gespielt hätten dies aber nicht mehr können weil es eine Teamobergrenze gibt. Diese ist gemäss Absatz 6.3.2 im Reglement Individualsport auf 32 Teams beschränkt. Bei allen anderen Disziplinen sind es deren 80 Teams gemäss Absatz 6.3.1 (weil wir 20 Tische haben). An diesen Entscheid der STF-Clubs werden wir uns selbstverständlich auch halten.

Auch nicht alle vom TFCL können beim Mixed mitspielen. Das Duell Hannes gegen Salzi wird es beim Jahreseröffnungsturnier bei dieser Disziplin also nicht geben (Bild: Divy).

Hannes (hier an der Schweizermeisterschaft gegen Salzi) hat zwei Ziele welche er mit dem TFCL erreichen will: Den TFC St. Gallen vom Töggeli-Thron verdrängen und besser kommunizieren (Bild: Divy).

Wir gingen davon aus, dass dies allen Spielerinnen und Spieler klar ist (und es reicht zu schreiben, dass die Anzahl Teams beschränkt ist ohne eine konkrete Zahl anzugeben) und lagen falsch. Es tut uns leid, dass wir die Zahlen nicht pro-aktiv kommunizierten.

Wir freuen uns trotzdem auf euren Besuch.

Wichtige Info zum Jahreseröffnungsturnier

Wichtig: Am 1. und 2. Februar 2020 beim Saisoneröffnungsturnier gibt es eine Teamobergrenze! Entscheidend ist dies vor allem auch für die Mixed-Kategorie. Bei dieser dürfen “nur” 32 Teams mitspielen. Für eure Info: Es haben sich bereits deren 32 angemeldet und diese Disziplin somit ausgebucht! Diejenigen Teams die sich zuerst anmelden haben Vorrang. Auch im Offenen Doppel ist bereits über die Hälfte der Plätze belegt (Obergrenze: 80 Teams). Also: Anmelden so schnell als möglich! Am kommenden Wochenende wird dann der aktuelle Anmeldestand auf unserer Homepage hochgeladen.

Haben sich die beiden Herren schon angemeldet? Am Ende dürfen Peter und Adrian, die Sieger aus dem Jahr 2017, nicht mitspielen weil sie sich zu spät anmelden!

Haben sich die beiden Herren schon angemeldet? Am Ende dürfen Peter und Adrian, die Sieger aus dem Jahr 2017, nicht mitspielen weil sie sich zu spät anmelden!

Schweizermeister

An der Schweizermeisterschaft in Bern (4. und 5. Januar 2020) konnte Hannes seinen Titel verteidigen. Gemeinsam mit Pascal Salzgeber (Capricorn Haldenstein) wurde er zum dritten Mal in Serie Schweizermeister im Herren Doppel. Die beiden bewiesen Nervenstärke und setzten sich in unglaublich umkämpften Partien gegen ihre Widersacher durch. Es kam für die beiden Herren noch besser: Im Einzel spielten sie sich beide bis ins Finale. Der Titel ging dann aber verdientermassen ins Bündnerland.

Hannes und Salzi im Viertelfinale des Herren-Doppels (Bild: An).

Hannes und Salzi im Viertelfinale des Herren-Doppels gegen Fabio Di Santo und Marcel Glaus (Bild: An).

Im Mixed erkämpfte sich Sandra gemeinsam mit Thomas Maurer (TFK Rüti) den zweiten Platz. Im Finale verloren die beiden gegen Claudia Fotsch und Silvan Zuber (beide TFCZ). Eindrücklich dabei ist, dass Claudia einen Hattrick schaffte: Sie gewann neben der Mixed-Disziplin auch das Damen-Einzel und Damen-Doppel. Wir ziehen unser TFCL-Chäppi. Gute Dritte im Mixed wurde Trix gemeinsam mit Pascal Salzgeber. Seya gewann gemeinsam mit Samira Innoccente (TFCZ) das Junioren-Doppel. Wir gratulieren dem jungen Mann ganz herzlich und freuen uns bereits jetzt auf seine weiteren Erfolge. Gratulieren möchten wir auch Stefanie, welche gemeinsam mit Eduardo Codorniu im Helvetia Heroes Cup gute Dritte wurde. In derselben Disziplin gewannen Daniel und Walter das B-Tableau. Die restlichen Resultate der Schweizermeisterschaft findet man hier.

Das Finale im Junioren-Doppel.

Das Finale im Junioren-Doppel (Bild: Peter).

Die oben beschriebenen Erfolge sind toll. Sie konnten aber nur gefeiert werden, weil unzählige Helferinnen und Helfer einen unglaublichen Effort leisteten. Wir möchten uns beim OK des Events (Adrian, Anja, Manuel, Michael Sätteli und Stefan Schöb) und der grossen Anzahl an Freiwilligen ganz herzlich bedanken. Es war für uns eine Ehre bei diesem tollen Event dabei sein zu dürfen.

Walti und Dani sind die stolzen Gewinner des B-Tableaus des Helvetia-Heros-Cup.

Walti und Dani sind die stolzen Gewinner des B-Tableaus des Helvetia Heros Cup haben Freude am Event dabei sein zu dürfen (Bild: Hannes).

Und: Nach dem Töggeliturnier ist vor dem Töggeliturnier. Deshalb: Die Anmeldung für unser Turnier am 1. und 2. Februar 2020 in Sarnen findest du hier. Wir freuen uns auf deinen Besuch.